29.05.2024 Sofia Steinkirchner führt den Traditionsverein

19-Jährige ist jetzt Schützenmeisterin bei Drei Eichen Bernhardswald – Führungskrise gerade noch abgewendet

Die Vorstandschaft der Schützengesellschaft Drei Eichen mit Sofia Steinkirchner (2. von links) und dem kleinen Korbinian Foto: Peter Luft

Die Führungskrise bei den Schützen von Drei Eichen in Bernhardswald ist beendet. Mit Sofia Steinkirchner fand sich jetzt eine neue Schützenmeisterin, die bereit ist, die Führung des Vereins zu übernehmen. Die 19-Jährige bringt schon einige Erfahrung im Schützensport mit und ist beruflich Auszubildende für Lebensmitteltechnik. Bei der Mitgliederversammlung wurde sie jetzt einstimmig an die Spitze des Vereins gewählt.

Dabei musste der Traditionsverein, der einst als Vorzeigeverein unter den 15 Schützenvereinen in der Sektion Am Wenzenbach galt, zuletzt eine Talsohle durchschreiten. Eine Situation, die nicht zuletzt auch auf die Corona-Pandemie zurückzuführen ist. „Das Vereinsleben hat gelitten, das Interesse am Schießsport hat nachgelassen und wäre fast zum Erliegen gekommen“, beschrieb Schütze und Gemeinderat Josef Fichtl die unglückliche Lage. „Wir waren über diese Situation sehr traurig und hofften sehr, dem Traditionsverein aus der Patsche helfen zu können“, schilderte der ehemalige Gemeinderat und Schütze Edgar Luft. Die Kehrtwende stellte sich jetzt bei der Generalversammlung ein. Unter der Leitung von Bürgermeister Florian Obermeier wurden die Neuwahlen durchgeführt. Da einige Posten vakant waren, herrschte zunächst noch Ratlosigkeit, wie es mit dem Verein weitergehen soll – bis sich Sofia Steinkirchner als Kandidatin zur Verfügung stellte. „Die Dame hat Mut und Courage, das freut mich, weil es mit unserem Verein wieder bergauf geht“, sagte der 92-jährige Ehrenschützenmeister und frisch gebackene Bernhardswalder Ehrenbürger Johann Albrecht. „Ich bin überglücklich und dankbar, wenn sich junge Leute für ein Ehrenamt engagieren“, ergänzte Albrecht, der selbst seinen Enkel Nils mitgebracht hatte.

Zum 2. Vorsitzenden wurde Josef Fichtl gewählt, zum Schriftführer Edgar Luft und zum Kassier Leonhard Steinkirchner. Sportleiter und Gerätewart ist Thomas Koller.

Glücklich zeigte sich auch Sektionsschützenmeisterin Daniela Schön aus Wenzenbach. Auch Bürgermeister Florian Obermeier wünschte eine glückliche Hand. „Wir sind heilfroh, eine neue Führung wieder zu haben“, zeigten sich Josef Fichtl und Edgar Luft sehr erleichtert und zollten Respekt. Der Bernhardswalder Verein feiert 2025 sein 75-jähriges Bestehen. Jeden Freitag um 19 Uhr ist Schießabend.

URL: https://www.mittelbayerische.de/lokales/landkreis-regensburg/sofia-steinkirchner-fuehrt-den-traditionsverein-16144965
© 2024 Mittelbayerische.de